Deep Care Logo
Deep Care Logo

Erstellung eines Konzepts für das betriebliche Gesundheitsmanagement in 4 Schritten

March 23, 2023
Angestellte sitzen an einem Tisch und planen ein BGM-Konzept

[et_pb_section fb_built=“1″ _builder_version=“4.16″ _module_preset=“default“ custom_padding=“30px||0px|||“ global_colors_info=“{}“][et_pb_row _builder_version=“4.16″ _module_preset=“default“ custom_margin=“0px||||false|false“ custom_padding=“0px||0px||false|false“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.16″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_image src=“https://deep-care.de/wp-content/uploads/2023/03/BGM-Konzept-erstellen.png“ alt=“Angestellte sitzen an einem Tisch und planen ein BGM-Konzept“ title_text=“BGM-Konzept erstellen“ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/et_pb_image][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row _builder_version=“4.18.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.18.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

BGM-Konzept erstellen:

in 4 Schritten

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

Sicherheit und Gesundheit sind für Unternehmen von zentraler Bedeutung. Die Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) kann dazu beitragen, die Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter zu verbessern und dadurch die Gesundheit und Zufriedenheit zu steigern. Ein BGM-Konzept ist der erste Schritt zur erfolgreichen Umsetzung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein BGM-Konzept erstellen können.

Hier geht’s zum Leitfaden betriebliches Gesundheitsmanagement

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ background_color=“#F4F6F8″ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.18.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_text module_id=“Lohnt es sich finanziell den Krankenstand zu senken?“ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ text_text_color=“#37ACA1″ custom_padding=“0px|||||“ global_colors_info=“{}“]

BGM-Konzept – Themenübersicht

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ text_text_color=“#37ACA1″ width=“80%“ module_alignment=“center“ custom_padding=“0px|||||“ global_colors_info=“{}“]

Was ist ein BGM-Konzept?

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ text_text_color=“#37ACA1″ width=“80%“ module_alignment=“center“ custom_padding=“0px|||||“ global_colors_info=“{}“]

1.Schritt: Analyse der Arbeitsbedingungen

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ text_text_color=“#37ACA1″ width=“80%“ module_alignment=“center“ custom_padding=“0px|||||“ global_colors_info=“{}“]

2. Schritt: Bewertung von Risiken und Belastungen

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ text_text_color=“#37ACA1″ width=“80%“ module_alignment=“center“ custom_padding=“0px|||||“ global_colors_info=“{}“]

3. Schritt: Festlegung von Prioritäten

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ text_text_color=“#37ACA1″ width=“80%“ module_alignment=“center“ custom_padding=“0px|||||“ global_colors_info=“{}“]

4. Schritt: Umsetzung und Evaluation

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ text_text_color=“#37ACA1″ width=“80%“ module_alignment=“center“ custom_padding=“0px|||||“ global_colors_info=“{}“]

Zusammenfassung: BGM-Konzept

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row module_id=“Was ist ein BGM-Konzept?“ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ custom_margin=“||-30px||false|false“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

Was ist ein BGM-Konzept?

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

Ein BGM-Konzept ist ein strategischer Plan, der die Ziele, Maßnahmen und Verantwortlichkeiten für die Umsetzung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements definiert. Es beinhaltet eine Analyse der Arbeitsbedingungen, eine Bewertung von Risiken und Belastungen sowie die Festlegung von Prioritäten für die Umsetzung von Maßnahmen.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row module_id=“Schritt 1: Analyse der Arbeitsbedingungen“ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ custom_margin=“||-30px||false|false“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

1. Schritt: Analyse der Arbeitsbedingungen

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ ul_line_height=“1.7em“ global_colors_info=“{}“]

Bevor Sie ein BGM-Konzept erstellen, sollten Sie eine umfassende Analyse der Arbeitsbedingungen durchführen. Hierbei sollten Sie folgende Fragen klären:

    • Wie sind die Arbeitsabläufe organisiert?
    • Auf welche Belastungen stoßen die Beschäftigten?
    • Welche Risiken gibt es für die Gesundheit der Mitarbeiter?
    • Wie hoch ist der Krankenstand im Unternehmen?
    • Welche Maßnahmen wurden bereits umgesetzt?

Durch die Beantwortung dieser Fragen können Sie die Arbeitsbedingungen im Unternehmen besser verstehen und Maßnahmen ableiten, die dazu beitragen, die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter zu steigern.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row module_id=“Schritt 2: Bewertung von Risiken und Belastungen“ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ custom_margin=“||-30px||false|false“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

2. Schritt: Bewertung von Risiken und Belastungen

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ ul_line_height=“1.7em“ global_colors_info=“{}“]

Im nächsten Schritt sollten Sie eine Bewertung von Risiken und Belastungen durchführen. Hierbei sollten Sie folgende Faktoren berücksichtigen:

    • Körperliche Belastungen: Wie hoch sind die Anforderungen an die körperliche Fitness der Mitarbeiter?
    • Psychische Belastungen: Wie hoch ist der Stresslevel der Mitarbeiter?
    • Arbeitsplatzbedingungen: Sind die Arbeitsplätze ergonomisch gestaltet?
    • Arbeitsorganisation: Wie sind die Arbeitsabläufe organisiert?

Durch die Bewertung von Risiken und Belastungen können Sie gezielt Maßnahmen ergreifen, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern und somit die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row module_id=“Schritt 3: Festlegung von Prioritäten“ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ custom_margin=“||-30px||false|false“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

3. Schritt: Festlegung von Prioritäten

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ ul_line_height=“1.7em“ global_colors_info=“{}“]

Nach der Analyse der Arbeitsbedingungen und der Bewertung von Risiken und Belastungen sollten Sie Prioritäten für die Umsetzung von Maßnahmen festlegen. Hierbei sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

    • Welche Maßnahmen sind am dringendsten?
    • Mit welchen Maßnahmen lässt sich die Gesundheit der Mitarbeiter am besten fördern?
    • Was ist schnell und einfach umsetzbar?

Durch die Festlegung von Prioritäten können Sie sicherstellen, dass die wichtigsten Maßnahmen zuerst umgesetzt werden und somit die Gesundheit der Mitarbeiter schnellstmöglich verbessert wird.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row module_id=“Schritt 4: Umsetzung und Evaluation“ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ custom_margin=“||-30px||false|false“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

4. Schritt: Umsetzung und Evaluation

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ ul_line_height=“1.7em“ global_colors_info=“{}“]

Nachdem Sie das BGM-Konzept erstellt haben, sollten Sie die Maßnahmen umsetzen und regelmäßig evaluieren. Hierbei sollten Sie folgende Aspekte berücksichtigen:

    • Wer ist für die Umsetzung der Maßnahmen verantwortlich?
    • In welcher Form werden die Maßnahmen umgesetzt und wie können sie in den Arbeitsablauf integriert werden?
    • Woran kann der Erfolg der Maßnahmen gemessen werden?
    • Wie können die Mitarbeiter in den Umsetzungsprozess einbezogen werden?

Es ist wichtig, dass Sie die Umsetzung der Maßnahmen sorgfältig planen und dafür sorgen, dass alle beteiligten Personen darüber informiert sind, was von ihnen erwartet wird. Eine transparente Kommunikation und klare Verantwortlichkeiten können dazu beitragen, dass die Umsetzung der Maßnahmen reibungslos verläuft.

Die Evaluation der Maßnahmen ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des BGM-Konzepts. Hierbei sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob die Maßnahmen den gewünschten Erfolg erzielen und welche Maßnahmen möglicherweise noch angepasst werden müssen. Durch die Evaluation können Sie sicherstellen, dass das BGM-Konzept kontinuierlich verbessert wird und somit langfristig erfolgreich ist.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row module_id=“Zusammenfassung: BGM-Konzept“ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ custom_margin=“||-30px||false|false“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

Zusammenfassung: BGM-Konzept

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“]

Ein BGM-Konzept ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Steigerung der Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Durch die sorgfältige Analyse der Arbeitsbedingungen, Bewertung von Risiken und Belastungen, Festlegung von Prioritäten sowie die Umsetzung und Evaluation von Maßnahmen können Sie dazu beitragen, dass die Mitarbeiter gesünder und zufriedener arbeiten und somit langfristig den Erfolg des Unternehmens unterstützen.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][et_pb_post_slider include_categories=“142,144″ excerpt_length=“130″ show_meta=“off“ offset_number=“1″ _builder_version=“4.20.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/et_pb_post_slider][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Bleibe auf dem Laufenden